Dorn-Breuß-Therapie (Sanfte Wirbelsäulentherapie) Bochum-Wattenscheid

Dorn-Breuß-Therapie Bochum - Heilpraktikerin Christina Pillath

Wattenscheider Hellweg 212, 44867 Bochum

Tel.: 0234 62331291, Handy: 0151 26636127, E-Mail: christina.pillath@web.de

Das Bild zeigt die Abschnitte der Wirbelsäule (Quelle: MKV-Detensor)

Die Dorn-Breuß-Therapie ist eine Kombination von Dorn-Therapie und Breuß-Massage. Beide Therapieformen können separat angewendet werden, bilden aber auch eine sehr gute Kombination.
Die Dorn-Therapie ist eine sanfte, gefühlvolle und zugleich einfache Methode zum Einrichten von Gelenken und Wirbeln. "Herausgerutschte" Gelenke werden bei dieser Therapie durch Druck am aktiven Bewegungsapparat in ihre richtige Lage gebracht. Bei dieser Methode beschränkt man sich nicht nur auf ein Gelenk.
Bei Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke können auch innere Organe sowie die Psyche in Mitleidenschaft gezogen werden, so kann z.B. eine Brustwirbelblockierung auf das Brustbein strahlen und sich langfristig auf das Herz negativ auswirken. Durch spezielle Bewegung des Behandelten wird die Wirbelsäule in eine Verdrehung, eine Verwindungsbewegung versetzt, damit sich die Wirbel leichter mobilisieren lassen. Dieses besondere Vorgehen ermöglicht damit eine sanfte Therapie.
Prinzipiell ist die Therapie für alle Altersgruppen, sowie für Gesunde und Kranke geeignet. Prophylaktische Behandlungen und eventuell die Korrektur von Fehlstellungen können später Rücken- und Gelenkschmerzen verhindern.
Diese Therapie wird bei Beckenschiefstand, jegliche Art von Rückenschmerzen, Bewegungseinschränkungen und Schmerzen der Wirbelsäule und aller Gelenke eingesetzt.
Die Dorn-Therapie lässt sich sehr gut mit der Breuß-Massage verbinden. Die Breuß-Massage ist eine sanfte und gefühlvolle Massage, um die Muskulatur zu entspannen. Sie lässt sich sehr gut vor oder nach der Dorn-Therapie durchführen.