Homöopathie Bochum-Wattenscheid

Klassische Homöopathie Bochum

Heilpraktikerin Christina Pillath

Wattenscheider Hellweg 212, 44867 Bochum

Tel.: 0234 62331291, Handy: 0151 26636127, E-Mail: christina.pillath@web.de

Das Grundprinzip der Homöopathie

Homöopathie Bochum - Dr. Samuel Hahnemann gilt als Begründer der Homöopathie.

Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843) war der Begründer der Homöopathie, welches so viel bedeutet wie "Heilen mit Ähnlichem"-im Gegensatz zur Heilung mit entgegengesetzt Wirkendem, der Allopathie, die von der herkömmlichen Medizin praktiziert wird.
Samuel Hahnemann hat durch ein jahrzehntelanges nachprüfbares Therapiesystem ein eigenständiges, auf Gesetzmäßigkeiten beruhendes alternatives Heilverfahren entwickelt. Dabei stellte er fest, dass Gaben von Substanzen bei gesunden Menschen die gleichen Symptome hervorrufen, die bestimmten Krankheitssymptomen sehr ähnlich sind. Dadurch kam er zu dem Schluss, was einen Menschen krank macht, kann ihn auch heilen. "Ähnliches mit Ähnlichem heilen" oder "Similia similibus curentur." Das ist das Grundprinzip der Homöopathie.

Der Mensch aus Sicht der Homöopathie

Homöopathie Bochum - Hypericum- eine Heilpflanze, die auch in der Homöopathie verwendet wird.

Die Sicht der Homöopathie auf den Menschen und seine Krankheitssymptome ist ganzheitlich und individuell. Durch Prüfung von mineralischen, pflanzlichen und tierischen Substanzen an gesunden Menschen ist es zu umfangreichen Symptom-Sammlungen gekommen. Die Symptome, die eine homöopathische Arznei bei einer Arzneimittelprüfung beim gesunden Menschen auslösen kann, reichen von Kopf bis Fuß, betreffen jedes Organsystem und nehmen Einfluss auf das Wesen des Menschen und seinen Gemütsbereich. Entsprechend kann ein und dasselbe Mittel auch unterschiedliche Beschwerden eines Kranken heilen.
In der Homöopathie kommen nur extrem geringe Mengen natürlicher Stoffe zum Einsatz. Die spezielle Methode der Arzneiherstellung, der Arzneipotenzierung, macht es möglich, zahlreiche neue Substanzen, die bisher wegen ihrer hohen Giftigkeit als schädlich galten, unter der Berücksichtigung der Dosierung gefahrlos einzunehmen. Damit sind vielen, bisher erfolglos behandelten Menschen neue Heilungschancen gegeben.

Wie ich meine Aufgaben in der Homöopathie sehe

Ich sehen meine Aufgabe darin, die in der Realität tief im Zentrum wirkende Kraftlosigkeit und Disharmonie zu beseitigen. Ich werde versuchen, durch die geeignete Arznei wieder Ordnung und Harmonie im Bereich der Lebenskraft zu bringen. Das Konzept ist daher nicht Symptome zu überdecken oder zu bekämpfen, denn diese sind nichts weiter als Anzeichen dafür, dass der Körper auf Störursachen reagiert und versucht sie abzuwehren. Mein Bestreben ist es, den Körper durch die Homöopathie zu unterstützen und die Selbstheilungskräfte anzuregen. Es kommt oft vor, dass es zur Erstverschlechterung kommt, was aber ein gutes Zeichen ist, da es bedeutet, dass das richtige Mittel ausgewählt und die Selbstheilungskräfte des Körper aktiviert wurden.

Klassische Homöopathie Bochum - Heilpraktikerin Christina Pillath

Wattenscheider Hellweg 212, 44867 Bochum

Tel.: 0234 62331291, Handy: 0151 26636127, E-Mail: christina.pillath@web.de

Christina Pillath, Ihre Heilpraktikerin für Homöopathie in Bochum-Wattenscheid, Ortsteil Höntrop

Anwendungsbereiche der Homöopathie in meiner Naturheilpraxis

Die Klassische Homöopathie, bzw. homöopathische Behandlung kann bei sehr vielen Indikationen zum Einsatz gelangen.

In meiner Naturheilpraxis ist sie meist nur ein Teil meiner ganzheitlichen Therapieverfahren, weil gleichzeitig auch andere Therapiemethoden angewendet werden, wie Bioresonanztherapie, Magnetfeldtheraie, Dorn-Breuss-Therapie, Fußreflexzonentherapie, Bachblütentherapie und z.B. Ernährungsberatung.